DiNa-Einblicke

Workshops und Schulungen in den bundesweiten DiNa-Treffs sind momentan nicht möglich. Daher entstehen zurzeit digitale Fortbildungsangebote, um auch weiterhin Vereine und Engagierte für die digitale Welt fit zu machen.

NEWS&TRENDS

Digitalangebote der Digitalen Nachbarschaft in Zeiten von Corona

Bild Digitale Angebote

Die aktuelle Situation im Zuge der Corona-Pandemie verändert das gemeinsame Kommunizieren und Arbeiten. Besonders Vereine und ehrenamtlich engagierte Menschen sind mehr denn je auf sicheres digitales Arbeiten angewiesen. Da viele Workshops und Veranstaltungen in den bundesweiten DiNa-Treffs abgesagt wurden, arbeitet das Team der Digitalen Nachbarschaft an kreativen Digitalkonzepten für die Zivilgesellschaft. Denn: „Der Bedarf an Aufklärung zum sicheren und selbstbestimmten Umgang mit dem Netz ist ungebrochen.“, erklärt Henning Baden, Projektleiter der Digitalen Nachbarschaft.

Die neuen Angebote der Digitalen Nachbarschaft im Überblick

Diese digitalen Fortbildungsangebote sind bereits erfolgreich gestartet bzw. starten in den kommenden Tagen:

  • Der "Nachmit-Talk": Ergänzend zur etablierten „Digitalen Mittagspause“ ist bereits der digitale „Nachmit-Talk“ mit den Referent*innen der DiNa gestartet. Das einstündige Webinar informiert zu Themen wie Videokonferenzen, Webinaren, Instant Messaging und Zusammenarbeit in Projekten.
  • Das „DiNa-Glossar“:  Das Format präsentiert kleine Erklärvideos zu Fachbegriffen der Online-Zusammenarbeit und weiterer Fach-Themen. Bereits online sind die ersten Videos zum Thema "Clouds":
  • Webinare mit den DiNa-Treffs: Ab Ende April bietet die DiNa anstelle der Vor-Ort-Workshops bei den DiNa-Treffs digitale, 2-stündige Webinare in Kooperation mit jeweils ein bis zwei Treffs an. So will das Projektteam auch die lokale Verankerung des Projekts weiter mit Leben füllen und die Rolle der DiNa-Treffs stärken.

Alle Information und Termine zu den neuen Digitalangeboten gibt es unter "Workshops und Termine"

Datum