Fragen? dina@digitale-nachbarschaft.de | +49 (0) 30 27576-370

Volkshochschultag 2016: „Digitale Nachbarschaft“ findet regen Zulauf!

16.06.2016 – Unter dem Titel „Digitale Teilhabe für alle!“ lud der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) letzte Woche zum jährlichen Volkshochschultag in Berlin. Die „Digitale Nachbarschaft“ (DiNa) war selbstverständlich auch mit dabei, da viele Lehrende aus Volkshochschulen als Webinar-Dozenten das Projekt unterstützen, zudem berät der DVV die DiNa von Beginn an im Beirat.

Feierlich eröffnet wurde der VHS-Kongress vom amtierenden Bundespräsidenten Joachim Gauck, auch Bildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka hielt eine Grundsatzrede. Schnell wurde der Kern des europaweit größten Weiterbildungskongresses mit 900 Volkshochschulen und 1500 Besuchern deutlich: die zentrale Bedeutung von Weiterbildung für die Bewältigung des digitalen Wandels.

Eine Reihe von Experten beleuchtete in zwei Tagen dazu die vielfältigen Facetten der Digitalisierung in Foren und Fachvorträgen. Den Schwerpunkt legen die Volkshochschulen zukünftig auf das sogenannte Blended Learning, auf eine optimale Kombination aus bewährtem Lernen im persönlichen Kontakt und dem Einsatz digitaler Instrumente und Formate. Blended Learning ermöglicht das Berücksichtigen individueller Lernvoraussetzungen und passt sich ideal in das Verständnis der Volkshochschulen von inklusiver Weiterbildung ein. Das Konzept berücksichtigt zudem ein flexibles Eingehen auf heterogene Zielgruppen, individuelle Lerngeschwindigkeiten und unterschiedliche technische Gegebenheiten vor Ort.

Dieser Ansatz findet sich auch im Bildungskonzept der „Digitalen Nachbarschaft“ wieder, die das Sicherheitsbewusstsein und -Wissen der Bürgerinnen und Bürger mit Blick auf IT-Sicherheit verbessern will. Auf dem Volkshochschultag präsentierte sich die DiNa deshalb mit einem eigenen Stand. Im innovativen Umfeld zahlreicher Bildungsexperten entstand dort reger Kontakt mit Interessenten, potentiellen Scouts, Dozenten und VHSen.

Im Mittelpunkt der DiNa steht die Vermittlung von Sicherheits-Wissen, so dass Bürgerinnen und Bürger das Internet kompetent und selbstbestimmt nutzen können und Sicherheitsvorfälle reduziert werden. Bürgerinnen und Bürger werden in ihrer Rolle als Ehrenämter in Vereinen sowie als Privatperson in Familie und Freundeskreis in Internet-Sicherheit ausgebildet und zu einem souveränen Umgang mit den neuen Medien ermächtigt. Dieses Wissen tragen sie anschließend in ihr soziales Umfeld. Die digitale Nachbarschaft gibt dem Digitalen Wandel so ein vertrautes Gesicht: Im Fußballverein, am Stammtisch oder in der Nachbarschaft – von einem sicheren Umgang mit dem Internet profitieren alle!

 

 

Die zitierte Pressemitteilung finden Sie hier: https://www.dvv-vhs.de/startseite/details/news/detail/News/14-deutscher-volkshochschultag-unterstreicht-zentrale-rolle-der-weiterbildung-fuer-die-bewaeltigung.html

Videos finden Sie im YouTube Kanal unserer Webinar-Dozenten Joachim Sucker und Nina Oberländer: https://www.youtube.com/playlist?list=PLxkP-EPAEqArywGrK8Zq_qPO-vh1Npx8J

Weitere Inhalte zum VHS-Tag finden Sie auf deren Blog: http://blog.volkshochschule.de/

Pressefotos hier: http://volkshochschultag.de/presse/pressefotos.html

Kategorie: