Fragen? dina@digitale-nachbarschaft.de | +49 (0) 30 27576-370

Tausendmal mehr Sicherheit: Die Digitale Nachbarschaft feiert starke Nachfrage zu Fragen rund um IT-Sicherheit in Vereinen.

29.01.2019 –Das DsiN-Förderprojekt Digitale Nachbarschaft (DiNa) freut sich über den bereits 1000. geschulten Bürger zum Thema Internet und IT-Sicherheit im Rahmen der Workshopreihe. Das Ziel des Workshop-Angebotes der Digitalen Nachbarschaft ist es, mehr Souveränität im Umgang mit digitalen Angeboten zu vermitteln und das Wissen im direkten Umfeld weiterzugeben. Hilfe über Multiplikatoren ist das Stichwort und richtet sich an Vereine, ehrenamtliche Organisationen und interessierte Bürger.

Seit Mai 2017 wurde das Angebot der DiNa in Form von Handbüchern und Tutorials um lokal durchgeführte Workshops erweitert. Interessierte können seitdem über die Projektwebsite Workshops zu bestimmten Themen anfragen und sich so von kompetenten Dozenten kostenfrei schulen lassen. Ob Datensicherheit, verschlüsselte Kommunikation, sicheres Einkaufen und Bezahlen im Internet oder der souveräne Umgang in Sozialen Medien – die DiNa informiert zu allen Fragen rund um die Sicherheit im Netz.  

In der letzten Woche konnte die DiNa den 1000. Teilnehmer eines Schulungstermins im AWO Mehrgenerationenhaus Altöttingen  begrüßen. Auf der Agenda stand das Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Vereine, das seit Sommer letzten Jahres das DiNa-Angebot ergänzt und seitdem eine starke Nachfrage verzeichnet.

Workshops können auch weiterhin von Vereinen und zivilgesellschaftlichen Organisationen über die DiNa-Website angefragt werden. Hierfür werden sowohl Workshopleitungen als auch die Materialien kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für die Schulung müssen drei Stunden eingeplant werden.

Die DiNa freut sich auf weitere bevorstehenden Workshops sowie spannende Projektentwicklungen.